Berufsunfähigkeitsversicherung

Die besten Angebote aus 395 Tarifvariationen für 30.000 Berufe zum unschlagbaren Preis ganz einfach finden.

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG ZUM BESTEN PREIS

Onlineversicherungsvergleich zeigt alle Leistungen und Unterschiede

  • 30.000 Berufe in der Datenbank
  • 395 Tarifvariationen
  • 6 Versicherer vergleichen
  • Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsvergleich
  • Profivergleich mit RisikoCHEGG
  • Berater in Ihrer Nähe

Nach einem Unfall oder im Falle einer Krankheit schützt eine Berufsunfähigkeitsversicherung vor dem finanziellen Ausfall des Erwerbseinkommens. Eine Unfallversicherung deckt hier die unmittelbaren Folgekosten nur nach dem Unfall, die Berufsunfähigkeitsversicherung hilft dauerhaft auch bei Krankheit den Lebensstandard zu erhalten. Mit dem chegg.net Versicherungsvergleich können Sie dieses Risiko kostengünstig minimieren.

Der einzigartige RisikoCHEGG zerlegt alle Produkte in seine Einzelteile und macht sie damit vergleichbar. Er kennt über 30.000 Berufe und findet immer das optimale Produkt für Sie. So kommen Sie einfach und schnell zur idealen Berufsunfähigkeitsversicherung. Ihre private Berufsunfähigkeitsrente erhalten Sie dann, wenn Sie Ihren Beruf länger als 6 Monate nicht mehr ausüben können. Eine ärztliche Bescheinigung über Krankheit, Unfall oder dauerhaft nachlassende Kräfte ist hierfür notwendig. Mit chegg.net können Sie alle Produkte kostenlos vergleichen und sich einen guten Überblick verschaffen. Mit unserem professionellen Beraternetzwerk in ganz Österreich, haben Sie einen Ansprechpartner immer in Ihrer Nähe. Über 1.000 Versicherungsberater beantworten alle Ihre Fragen und finden das ideale Produkt für Sie. Bei chegg.net können Sie sicher sein, dass Sie immer maßgeschneidert und kostengünstig versichert sind.

Brauche ich überhaupt eine private Berufsunfähigkeits-Versicherung?

berufsunfähigkeit

Zur schnellen Beantwortung dieser Frage, reicht eine andere Frage. „Kommen Sie und Ihre Familie mit wesentlich weniger Geld aus, als Sie jetzt gerade verdienen?“ Wenn die Antwort auf diese Frage „Nein“ oder „naja nicht wirklich leicht“ lautet lesen Sie bitte unbedingt weiter.

Gibt es eine staatliche Leistung und wie sieht sie aus?

Jeder in Österreich Sozialversicherte hat grundsätzlich Anspruch auf eine staatliche Pensionsleistung im Falle der Berufsunfähigkeit.

Zur Beurteilung über das Vorliegen einer Invalidität oder Berufsunfähigkeit wird eine ärztliche Begutachtung hinsichtlich der Leistungsfähigkeit des Antragsstellers in seinem Beruf durchgeführt.

Berufsunfähigkeit liegt dann vor, wenn die eigene Erwerbsfähigkeit durch eine Erkrankung, Kräfteverfall oder Unfall über mindestens sechs Monate mehr als 50 % vermindert wird.

eingebrachte pensionsanträge

In Österreich wurden im Jahr 2014 rund 52.320 Anträge auf Pension aufgrund geminderter Erwerbsfähigkeit bei den gesetzlichen Sozialversicherungsträgern gestellt, das waren knapp mehr als ein Drittel aller neu gestellten Pensionsanträge.

Weit weniger als die Hälfte, exakt 38 % der gestellten Anträge wurden dann auch bewilligt.

Insgesamt erhielten im Vorjahr 196.096 Menschen in Österreich eine Pension wegen geminderter Erwerbsfähigkeit von einem gesetzlichen Sozialversicherungsträger.

Krankheit ist der häufigste Grund für eine Berufsunfähigkeit. Unfall nur in einem von 10 Fällen.

In der gesetzlichen Sozialversicherung werden je nach Versicherungsträger unterschiedliche Begriffe verwendet, hinter denen sich eine staatliche Leistung verbirgt:

  • ASVG versicherte Arbeiter  = Invalidität
  • ASVG versicherte Angestellte = Berufsunfähigkeit
  • GSVG versicherte Gewerbetreibende = Erwerbsunfähigkeit
  • BSVG versicherte Bauern = Erwerbsunfähigkeit

Die gesetzlichen Regelungen auf Zuerkennung einer Rente aufgrund von Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit bzw. Invalidität wurden in den letzten Jahren immer mehr verschärft, so dass es immer schwieriger wird, eine staatliche Renten-Leistung zu bekommen (siehe die hohe Ablehnungsrate weiter oben im Text). Die gesetzliche Sozialversicherung handelt verstärkt nach dem Grundsatz „Rehabilitation vor Pension“. Damit soll Invalidität, Berufsunfähigkeit oder Erwerbsunfähigkeit verstärkt vermieden bzw. beseitigt werden. Da dies zu umfangreichen Verweisungen auf verwandte Berufe bzw. Umschulungen führt wird die private Vorsorge immer wichtiger.

beratung-versicherung

Wie hoch ist die gesetzliche Leistung?

Seit Einführung des Pensionskonto ist es etwas einfacher einen ungefähren persönlichen Richtwert zu bekommen.

Die Höhe der Berufsunfähigkeits- oder Invaliditäts-Pension ergibt sich aus der bis zum Stichtag erworbenen Gesamtgutschrift am Pensionskonto, geteilt durch 14. Wenn Sie sich mehr als 3,5 Jahre vor dem gesetzlichen Regelpensionsalter befinden, wird die errechnete Pension auf alle Fälle noch um 13,8 % gekürzt.

Beispiel für einen 43 Jährigen: Gesamtgutschrift am Pensionskonto: 18.500 Euro : 14 = 1.321,42 abzgl. 13,8 % = 1.139,– Brutto 14 x im Jahr.

Davon werden noch 5,1, % Krankenversicherungsbeiträge und die Lohnsteuer abgezogen.

durchschnittliche bruttopension

Die Höhe der staatlichen Berufsunfähigkeitspension hängt von der Länge der Versicherungszeiten und der Einkommenshöhe ab. Je höher das Einkommen und je jünger bzw. je weniger Versicherungszeiten desto größer ist die Lücke zum Erwerbseinkommen.

Im Falle einer Berufsunfähigkeit kann dieser Einkommensverlust Ihre Existenz bzw. Ihren Lebensstandard bedrohen.

Ein privater Berufsunfähigkeits-Schutz sichert Sie zuverlässig gegen das finanzielle Risiko einer Berufsunfähigkeit ab.

Worin unterscheidet sich jetzt die private Berufsunfähigkeits-Rente dazu?

  • Der Versicherte bestimmt selbst die Höhe der gewünschten Rente (Summenversicherung)
  • Es entfallen Mindestversicherungszeiten weitgehend
  • Die Leistung erfolgt bereits, wenn der konkret zuletzt ausgeübte Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann.
  • Es können auch Schüler, Studenten oder Hausfrauen versichert werden, obwohl sie (noch) keinen Beruf haben.

Die Anbieter von privaten Berufsunfähigkeitsversicherungen haben mittlerweile jede Menge flexibel gestalteter Tarife im Angebot. So  kann der Versicherungsnehmer wählen, ob er immer die gleiche Prämie bezahlen möchte, oder die Prämie mit dem Alter ansteigen soll. Gleichzeitig gibt es Produkte wo im Falle einer Arbeitslosigkeit oder während der Elternzeit die Prämie zum Teil oder zur Gänze zwischenzeitlich wegfällt und danach der Vertrag wieder unverändert fortgesetzt werden kann u.v.m.

Folgende Versicherungsgesellschaften können Sie vergleichen:

  • Allianz Versicherung
  • Continentale Lebensversicherung
  • Dialog Lebensversicherung
  • HDI Lebensversicherung
  • InterRisik Lebensversicherung
  • Janitos Versicherung
  • Nürnberger Versicherung
  • Uniqa Versicherung
  • WWK Lebensversicherung

Für wen ist eine Berufsunfähigkeits-Versicherung wichtig?

Grundsätzlich besteht die Gefahr für jeden der seinen Lebensunterhalt durch Erwerbstätigkeit erzielt, dass er seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum gesetzlichen Rentenalter ausüben kann. Jedoch gibt es sicherlich Berufsgruppen deren Risiko höher ist, berufsunfähig zu werden. Dazu zählen alle die besondere körperliche und geistige Fähigkeiten benötigen oder anstrengende  körperliche Tätigkeiten ausführen.

Aber unabhängig vom ausgeübten Beruf sind auch für Alleinverdiener, die eine Familie zu versorgen haben, für Kreditnehmer mit längeren höheren Verpflichtungen (z.B. nach Immobilienerwerb) und besonders auch für  junge Menschen, die schnell Karriere machen (also hohes Einkommen, aber wenig Versicherungszeiten) im Falle einer Berufsunfähigkeit sicherlich am schwersten betroffen.

Folgende Beispiele zum besseren Verständnis:

  • Chirurg, Goldschmied oder Uhrmacher – Feinmotorik und Sehkraft besonders wichtig
  • Dachdecker, Bauarbeiter – körperliche Fitness, besonders Arme und Beine, Rückgrad etc.
  • Aussendienstmitarbeiter – Konzentrationsfähigkeit gesunder Bewegungsapparat für lange Autofahrten

In der privaten Berufsunfähigkeits-Versicherung richtet sich die Prämienhöhe maßgeblich nach dem ausgeübten Beruf und dem Alter, sowie dem Gesundheitszustand des Versicherten. Risikosportarten oder andere riskante Freitzeitbeschäftigungen erhöhen natürlich auch das Risiko und somit die Prämie für die Vorsorge.

Wer riskante Berufe oder  körperlich anstrengende Tätigkeiten ausübt, wird ebenfalls eine höhere Prämie bezahlen, als z.b. Beamte oder kaufmännisch Angestellte, die die Wahrscheinlichkeit für dien Berufsunfähigkeit höher ist.

In zunehmendem Maße sind jedoch auch die geistigen Berufe von Berufsunfähigkeit betroffen. Aktuell sind rund 30 % der Fälle aufgrund psychischer Beeinträchtigung ganz oder teilweise berufsunfähig. Stichwort – Burn out.

Die Berufslisten der Versicherer umfassen mehr als 30.000 Berufe und sind in sogenannte Risikoklassen unterteilt.

Für besonders riskante Berufe wird möglicherweise keine Berufsunfähigkeitsversicherung angeboten jedoch eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung.

Besonders wichtig ist die Absicherung des Einkommens für Alleinverdiener mit Familie, für Kreditnehmer, die sich ihr Haus oder ihre Wohnung langfristig finanziert haben oder für junge Menschen mit bereits hohem Einkommen.

Viele Versicherungen bieten den Schutz gegen Berufsunfähigkeit in Kombination mit einer Kapital- oder Risiko-Lebensversicherung oder einem Vertrag zur betrieblichen Altersvorsorge an. Hierbei ist die Lebens- oder Rentenversicherung der Hauptvertrag und der Berufsunfähigkeitsschutz ein  Zusatzbaustein. Oft wird hier vom Versicherer auch nur die Prämie im Falle der Berufsunfähigkeit weitergezahlt, damit das Sparziel erreicht werden kann, oder die Risikoabsicherung weiterhin kostenfrei bestehen bleibt. Natürlich können auch Berufsunfähigkeitsrenten als Zusatztarif miteingeschlossen werden.

Flexibler und vor allem spezialisierter sind allerdings die Produkte für eine alleinstehende Berufsunfähigkeitsversicherung.

Wie finden Sie die für Ihre berufliche Situation passende Absicherung?

Beratung und Betreuung beim Thema Vorsorge für Berufsunfähigkeit oder Erwerbsunfähigkeit ist unerlässlich. Unser österreichweites chegg.net-Expertennetzwerk bietet Ihnen die Möglichkeit mit einem unabhängigen Versicherungsmakler mit geprüfter Kompetenz und Fachwissen Ihre ganz persönlichen Fragen zu besprechen. Er kennt alle am Markt angebotenen Produkte, auch  die der großen deutschen Anbieter, welche auf dem Gebiet der Berufsunfähigkeitsversicherung zu den führenden Spezialisten zählen.

Geben Sie Ihre persönlichen Eckdaten in unseren Vergleichsrechner ein und verschaffen Sie sich einen ersten Überblick über die  Prämien. Dann nehmen Sie mit unserem chegg.net-Versicherungsmakler in Ihrer Nähe Kontakt auf, und lassen sich kostenlos und unverbindlich über die enorm flexiblen Möglichkeiten der Produkte zur Berufsunfähigkeitsversicherung beraten. Es gibt unzählige Varianten der Produktgestaltung um eine Absicherung des Erwerbseinkommens für jeden erschwinglich zu machen. Lassen Sie sich beraten!

Unser chegg.net-Expertennetzwerk steht Ihnen mit umfangreichen Service auch nach dem Abschluss zur Seite und unterstützt Sie z.B. bei der Anforderung von Leistungen oder bei der Anpassung des Versicherungsschutzes an eine veränderte berufliche Situation.

chegg.net – richtig gut versichert, richtig gut betreut!

Gesellschaften im Vergleich

RATGEBER BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG

Wer in Österreich sozialversichert ist, hat bei Berufsunfähigkeit grundsätzlich Anspruch auf staatliche Pensionsleistungen. Die Berufsunfähigkeit wird durch Sachverständige festgestellt. Um eine staatliche Berufsunfähigkeitspension beziehen zu können, muss man im Regelfall innerhalb der letzten 15 Jahre in zumindest 90 Versicherungsmonaten berufstätig gewesen sein. Die Höhe der staatlichen Berufsunfähigkeitspension richtet sich nach der bisherigen Versicherungsdauer und dem bisherigen monatlichen Einkommen, liegt aber auf alle Fällt meist weit unter dem letzten aktiven Einkommen. Wer seinen bisherigen Lebensstandard aufrechterhalten will, kann durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung private Vorsorge treffen. Unser Ratgeber beantwortet Ihre Fragen rund um das Thema Berufsunfähigkeitsversicherung.

Unser Ratgeber hört auf Sie:
  • Stellen Sie uns zusätzlich Fragen zu den Artikeln über die Benutzerkommentare.
  • Sagen Sie uns über die Ratingfunktion, wie verständlich die Information ist.
  • Teilen Sie uns Ihre Ergänzungswünsche über die Benutzerkommentare mit.

Der Ratgeber wird ständig ergänzt und erweitert und mit Ihrer Unterstützung bleibt keine Frage zum Thema Berufsunfähigkeitsverversicherung mehr unbeantwortet.

  Telefon-Hotline

Noch Fragen?

Das Team von chegg.net hilft Ihnen gerne weiter.

0316/33 83 70 – 2127

Montag bis Freitag
08:00 bis 17:00 Uhr

Rückruf anfordern