Private-Unfallversicherung

Wählen Sie Ihre individuelle Unfallversicherung aus 571 Tarifvariationen und sparen Sie mit chegg.net bis zu 75%.

Unfallversicherung-Vergleich

Bei der privaten Unfallversicherung bis zu 75% sparen

  • Bis zu 75% sparen
  • 571 Tarifvariationen
  • 17 Versicherer vergleichen
  • 5 Rechner für Einzelpersonen und Familien
  • Profivergleich mit RisikoCHEGG
  • Berater in Ihrer Nähe
  • Online-Abschluss

Mit einer privaten Unfallversicherung haben Sie Schutz rund um die Uhr. Die gesetzliche Unfallversicherung bietet nur Schutz bei Arbeitsunfällen oder Berufskrankheiten. Mit chegg.net finden Sie die ideale Unfallversicherung für Ihre Bedürfnisse und sparen dabei bis zu drei Viertel der Prämien. Zu Hause, in der Freizeit oder auf Reisen sind Sie damit immer optimal geschützt und können die finanziellen Einbußen oder Mehraufwendungen im Falle eines Unfalls bestmöglich abfedern.

Die private Unfallversicherung ist eines der wichtigsten Vorsorgeinstrumente für die Existenzsicherung. Neben den gesundheitlichen Folgen sind teilweise größere Umbauten und Investitionen in den Wohnraum unvermeidbar. Mit dem einzigartigen RisikoCHEGG können Sie die Vorsorge optimal an Ihre Bedürfnisse anpassen. Sie beantworten einfach die Fragen, der RisikoCHEGG vergleicht anschließend alle Versicherungsprodukte im Detail und liefert Ihnen so eine maßgeschneiderte Lösung zum besten Preis. Mit chegg.net haben Sie so alle Vorteile online verfügbar und sind bestens versichert. Zusätzlich stehen Ihnen über 1.000 Versicherungsexperten in ganz Österreich jederzeit persönlich mit Rat und Tat zu Seite. Sie beantworten alle Fragen und übernehmen das komplette Service bei der Abwicklung. Egal ob für Einzelpersonen oder ganze Familien, mit chegg.net profitieren Sie von kompetenter Betreuung und können bis zu 75 Prozent bei der Unfallversicherung sparen.

Eine private Unfallversicherung ist der einzige Schutzengel den man sich kaufen kann!

Pro Jahr passieren in Österreich rund 810.000 Unfälle. Für 8.600 Unfallopfer pro Jahr bedeutet dies bleibende Beeinträchtigungen Ihrer körperlichen und/oder geistigen Leistungsfähigkeit. Damit gehen oftmals Einkommensverluste und dann auch noch zusätzliche höhere finanzielle Belastungen einher.

unfallversicherung-privatperson

Wer kommt in so einer Situation dafür auf?

Da in Österreich die gesetzliche Unfallversicherung ein Bestandteil der Sozialversicherung ist, sind bereits sehr viele Menschen durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt – jedoch nur bei Arbeitsunfällen oder Arbeitswegunfällen oder Berufskrankheiten. Diese machen jedoch nur rund 1/4 aller Unfälle aus. Also sind die meisten Unfälle – nämlich 75 % -entweder ein Haushaltsunfall, ein Freizeitunfall oder ein Sportunfall, wo die gesetzliche Unfallversicherung keinen Schutz bietet.

Wie Sie für sich und Ihre Familie für wenig Geld vorsorgen können,  und worauf Sie achten sollten erfahren Sie hier.

Die private Unfallversicherung ist eine wichtige Vorsorge für alle!

Die private Unfallversicherung schützt rund um die Uhr, egal ob im Beruf, im Straßenverkehr oder in der Freizeit. Egal ob Groß, ob Klein, ob Alleine oder die ganze Familie.

unfall-im-haushalt

Ganz besonders wichtig ist diese Vorsorge jedoch für

  1. Pensionisten
  2. nicht erwerbstätige Partner
  3. kleine Kinder, die noch nicht zur Schule gehen

Denn diese Personengruppen sind über die gesetzliche Unfallversicherung überhaupt nicht geschützt.

Aber auch Schüler, Studenten und besonders junge Arbeitnehmer bekommen von der gesetzlichen Unfallversicherung in der Regel keine oder eine relativ geringe Rente, da sich die Invaliditäts- bzw. Berufsunfähigkeitsrente an bereits erworbenen Versicherungszeiten und dem Erwerbseinkommen orientiert.

Durch einen Unfall hervorgerufene bleibende Beeinträchtigungen der körperlichen und/oder geistigen Leistungsfähigkeit können  einen Einkommensverlust hervorrufen, da der Job nicht mehr so ausgeübt werden kann wie vor dem Unfall. Zudem kommen dann noch finanzielle Mehraufwände, z.B. durch erforderliche Umbauten von Wohnbereich und KFZ, oder externe Betreuungsleistungen, Anschaffung von modernen technischen Hilfsmitteln, besondere Therapien etc., um das weitere Leben auch  lebenswert zu machen. Und genau dafür bietet die private Unfallversicherung eine sehr günstige Vorsorgemöglichkeit, die jeder in Bezug auf Umfang und Höhe selbst bestimmen kann.

autounfall

Diese Versicherung bietet verschiedene Möglichkeiten, die einzeln gewählt oder aber auch miteinander kombiniert werden können:

Einmalige Geldleistung bei bleibender Invalidität

Die hier vereinbarte Summe wird einmalig im Falle einer dauernden Invalidität geleistet und richtet sich nach dem Invaliditätsgrad und der vereinbarten Gliedertaxe. Diese Versicherungssumme sollte mind.  in der Höhe des 6-fachen des Bruttojahresgehaltes festgesetzt werden. Besonders günstig sind hier Tarife die erst ab einem höheren Invaliditätsgrad leisten oder bei 100 %iger Invalidität ein Vielfaches der vereinbarten Summe auszahlen. So kann man sich für den schlimmsten aller Fälle zu erschwinglichen Prämien mit durchaus hohen Summen absichern.

Unfallrente

Hier geht es um eine monatliche Zahlung die sich in der Höhe je nach Alter des Versicherungsnehmers durchaus an der Höhe des Nettogehaltes orientieren sollte. Hier gilt: Je jünger desto höher die Leistung wählen. Die Unfallrente kann entweder nur in Kombination mit einer Versicherungssumme für bleibende Invalidität abgeschlossen werden, oder aber auch bei einigen Anbietern als allein stehendes Produkt.

Geldleistung bei Unfalltod

Hier handelt es sich um eine einmalige Leistung, welche nur bei Eintritt des Todes in Folge eines Unfalles an eine vorher bestimmte Person ausbezahlt wird. Wenn eine generelle Er- u. Ablebensversicherung oder eine reine Ablebensversicherung besteht, ist diese Leistung in der Unfallversicherung nicht unbedingt notwendig.

Unfallkosten

Als Folgen eines Unfalls entstehen fast immer auch Kosten für die Heilung, Bergung oder Rückholung. Mit diesem Baustein, kann man immer in Kombination mit einer der bereits genannten Leistungen, Vorsorge für besondere Heilbehelfe, Heil- u. Therapiekosten, oder auch für kosmetische Operationen nach einem Unfall treffen. Ebenfalls sind die Kosten einer Hubschrauberbergung meist in dieser Versicherungssumme inkludiert.

Spitaltagegeld

Ein vereinbarter Geldbetrag wird für jeden Tag eines Krankenhausaufenthaltes nach einem Unfall geleistet. Dies hilft z.B. den Verpflegungsselbstbehalt im Krankenhaus abzudecken oder einen entstehenden Verdienstentgang abzufedern.

Taggeld

Ein vereinbarter Geldbetrag wird für jeden Tag der Arbeitsunfähigkeit geleistet. Dies ist besonders wichtig für freiberuflich Tätige und für alle Berufstätigen, die aufgrund Ihrer Tätigkeit einen echten Verdienstentgang durch die vorübergehende Arbeitsunfähigkeit erleiden.

Die wichtigsten Begriffe aus den Versicherungsbedingungen im Hinblick auf die Leistung einer Unfallversicherung

Unfallereignis

Laut den Allgemeinen Unfallversicherungsbedingungen (AUB) liegt dann ein Unfall vor, „wenn der Versicherte durch ein plötzlich von außen auf seinen Körper wirkendes Ereignis (Unfallereignis) unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet“.

Dieser Unfallbegriff wird regelmäßig noch in einigen Punkten erweitert bzw. präzisiert, die jedoch von Gesellschaft zu Gesellschaft unterschiedlich sein können. Ausführliche Aufzählungen, welche Ereignisse noch vom Unfallbegriff umfasst sein können lesen sie hier…..

Gliedertaxe

Wie hoch die Entschädigung aus Ihrer privaten Unfallversicherung ausfällt, entscheidet das Ausmaß der bleibenden Beeinträchtigungen. Diese bleibende Beeinträchtigung wird auch als Grad der Invalidität bezeichnet und mittels einer so genannten Gliedertaxe in Prozentwerten bestimmt. Diese Gliedertaxe ist fester Bestandteil jeder Unfallversicherung und ist in den Versicherungsbedingungen zu finden. Die Ausgestaltung kann von Versicherung zu Versicherung sehr unterschiedlich sein.

Die Gliedertaxe gibt Auskunft darüber, mit wieviel Prozent Invalidität der vollständige Verlust oder die vollständige Gebrauchsunfähigkeit von Gliedmaßen oder körperlichen Funktionen (Sehen, Hören, Riechen etc.)  in dieser Unfallversicherung bewertet wird. Für spezielle Berufsgruppen ist wichtig, dass z.B. bereits beim Verlust von einzelnen Fingern eine 100%ige Invalidität vorliegt. Daher gibt es z.B. für Chirurgen besondere Tarife mit entsprechend ausgestalteten Gliedertaxen. Mehr Informationen zum Thema Gliedertaxe finden Sie hier:

Beginn der Leistung

Damit wird bestimmt, ab welchem Invaliditätsgrad Sie eine Leistung aus Ihrem Versicherungsvertrag erhalten. Je höher der gewählte Invaliditätsgrad ab dem eine Leistung erbrachten werden soll, desto günstiger wird die Prämie.

Progression

Im Progressionsverlauf wird genau festgelegt wieviel Prozent der gewählten Versicherungssumme beim jeweilig vorliegenden Invaliditätsgrad geleistet wird. z.B. bei 100 %iger Invalidität wird 300 % der Versicherungssumme ausbezahlt. Beträgt jetzt die Versicherungssumme 200.000 Euro so würden Sie bei Verträgen mit 300 %iger Progression bei 100 % Invalidität 600.000 Euro ausbezahlt erhalten.

In unserem Ratgeber finden Sie ausführliche Beschreibungen hinsichtlich Progression, Gliedertaxe und welche Voraussetzungen für die Leistungen müssen gegeben sein

Produkte von folgenden Versicherungen werden im Versicherungsrechner verglichen:

  • Allianz Versicherung
  • Donau Versicherung
  • Generali Versicherung
  • Grazer Wechselseitige Versicherung
  • HDI-Versicherung
  • Helvetia Versicherung
  • InterRisk Lebensversicherung
  • Janitos Versicherung
  • Merkur Versicherung
  • Muki Versicherung
  • Oberösterreichische Versicherung
  • OBV Versicherung
  • Uniqa Versicherung
  • VAV Versicherung
  • Wiener Städtische Versicherung
  • Wüstenrot Versicherung
  • Zürich Versicherung

Wie kommen Sie zum optimalen Versicherungsschutz?

Als chegg.net-Kunde haben Sie die Möglichkeit sich online über das Preisgefüge und die Auswahlmöglichkeiten für die private Unfallvorsorge einen Überblick zu verschaffen. Da das Produktangebot und die Ausgestaltungsmöglichkeiten gerade in der privaten Unfallversicherung äußerst vielfältig sind, empfehlen wir unbedingt das Service  einer persönlichen Beratung durch einen unserer unabhängigen Versicherungsmakler des österreichweiten chegg.net-Expertennetzwerkes zu nutzen. Berechnen Sie in unserem Versicherungsrechner vorab einen Vergleich und nehmen dann mit  Ihrem Berater in Ihrer Nähe Kontakt auf. Er unterstützt Sie bei der Auswahl des optimalen Versicherungsschutzes, übernimmt die Abwicklung bei Abschluss und sorgt bei einem Schadensfall dafür, dass eine vollständige Schadensmeldung und die zeitlich korrekte Anmeldung einer bleibenden Beeinträchtigung, nicht zum Verlust der Leistung führen. So können Sie sich beruhigt auf Ihre zwei Schutzengerln verlassen – auf Ihre private Unfallversicherung und Ihren chegg.net-Experten.

Gesellschaften im Vergleich

RATGEBER UNFALLVERSICHERUNG

Unfallversicherung – brauche ich überhaupt eine? Was genau leistet eine Unfallversicherung? Ist ein Unfall bei der Sportausübung überhaupt versichert?

Fragen über Fragen. In unserem Ratgeber Unfallversicherung finden Sie diese Antworten und noch vieles mehr.

Unser Ratgeber hört auf Sie:
  • Stellen Sie uns zusätzlich Fragen zu den Artikeln über die Benutzerkommentare.
  • Sagen Sie uns über die Ratingfunktion, wie verständlich die Information ist.
  • Teilen Sie uns Ihre Ergänzungswünsche über die Benutzerkommentare mit.

Der Ratgeber wird ständig ergänzt und erweitert und mit Ihrer Unterstützung bleibt keine Frage zum Thema Unfallversicherung mehr unbeantwortet.

  Telefon-Hotline

Noch Fragen?

Das Team von chegg.net hilft Ihnen gerne weiter.

0316/33 83 70 – 2127

Montag bis Freitag
08:00 bis 17:00 Uhr

Rückruf anfordern