KFZ-Kasko-Begutachtungspflichten

Die Mehrzahl der österreichischen Versicherer verlangt bei Abschluss einer KFZ-Vollkaskoversicherung oder einer KFZ-Teilkaskoversicherung für Gebrauchtfahrzeuge ein Besichtigungsgutachten, um Vorschäden am Kraftfahrzeug auszuschliessen.
Werden bei der Besichtigung Vorschäden festgestellt, können diese Schäden (bis zu ihrer Behebung) vom Versicherunsschutz ausgeschlossen werden.
Bei schwerwiegenden Beschädigungen hat die Versicherungsanstalt das Recht, Ihren Antrag auf Kasko-Deckung abzulehnen.
Da sich die Bedingungen für KFZ-Besichtigungen laufend ändern, empfehlen wir, mit Ihrem chegg.net-Berater Kontakt aufzunehmen, der beim jeweiligen Versicherer die notwendigen Informationen einholt, bevor Sie einen Kasko-Antrag einreichen.

Die Kosten der Begutachtung betragen beim ÖAMTC ca.€ 20 und sind (bis auf wenige Ausnahmen) vom Versicherungsnehmer selbst zu tragen.
Eine Kostenübernahme durch chegg.net ist nicht möglich.

Bis zum Vorliegen eines geforderten Besichtigungsgutachtens besteht keine Deckung aus der KFZ-Kasko-Versicherung

  • Oberösterreichische Versicherung:
    Beantragte KFZ sind dem Versicherer auf dessen Verlangen vorzuführen, wenn das Baujahr 1 Jahr zurückliegt oder Vorschäden vorhanden sind. Auf dem Antrag ist daher unbedingt eine Telefonnummer zur Vereinbarung einer Vorschadensbesichtigung anzugeben.
    Vorschadenbesichtigung in Kasko bei…
    …Zulassungsbezirken in Salzburg, Steiermark und Oberösterreich : Stichproben auf OOEV-Veranlassung und OOEV-Kosten bei ÖAMTC
    …Zulassungsbezirken in Wien und Niederösterreich : verpflichtende Besichtigung auf OOEV-Kosten bei ÖAMTC
    …Zulassungsbezirken in Burgenland und Kärnten : verpflichtende Besichtigung bei Gebraucht-KFZ und Kostenträger ist Versicherungsnehmer (rund € 30,-)
  • Allianz Versicherung:
    Besichtigung von Gebrauchtfahrzeugen:
    Fahrzeuge älter als 1 Jahr mit einem LP von mehr als EUR 25.000 sind vom Makler auf sichtbare Vorschäden zu prüfen und das Ergebnis ist am Besichtigungsformular zu dokumentieren.
    Fahrzeuge älter als 1 Jahr mit einem LP über EUR 40.000 und Fahrzeuge über 10 Jahre unabhängig vom Listenpreis sind durch einen Sachverständigen zu begutachten. Dazu ist es nötig am Antrag Telefonnummer und Ansprechpartner zu vermerken. Der SV meldet sich dann und besichtigt direkt beim Kunden. Eine vorl. Deckung besteht NICHT automatisch mit Antragseinreichung und wäre gesondert bei der Allianz anzufragen.
  • Hannover-Versicherung:
    Eine Begutachtung ist für alle Fahrzeuge notwendig, die keine Neufahrzeuge sind.
    Eine Begutachtung ist nicht notwendig, wenn für das Fahrzeug bisher eine Vollkasko-Versicherung bestanden hat (Ab,-und Anmeldung muß jedoch am gleichen Tag erfolgen).
    Für Gebrauchtfahrzeuge die keine Kasko-Vorversicherung mit gleichwertigem oder höherem Deckungsumfang hatten besteht Anfragepflicht.
    Diese Regelungen gelten auch für Vorführwagen.
    Sie können Ihr Fahrzeug bei jedem ÖAMTC-Stützpunkt begutachten lassen (ausgenommen in der Steiermark: dort erfolgt die Begutachtung ausschließlich durch die Schadensbegutachtungsabteilung des ÖAMTC Steiermark (Terminvereinbarungen: Herr Koch 0316-504-8230)
    Die Kosten der Begutachtung werden von der HDI übernommen
    Das Gutachten ist unbedingt dem KFZ-Kasko-Versicherungsantrag beizulegen.
    Weiters besteht die Möglichkeit, Ihr KFZ kostenlos bei den meisten HDI Geschäftsstellen (in den meisten Landeshauptstädten) begutachten zu lassen.
    Seit April 2009 besteht die Möglichkeit der Besichtigung durch den Makler und der Übermittlung des Besichtigungsberichtes an den ÖAMTC
  • Zürich Versicherung:
    Ältere Fahrzeuge müssen auf Vorschäden überprüft werden. Bis zum Erhalt des Gutachtens gibt es einen Selbstbehalt von 5 % des Schadens, mind. 1000 Euro, danach gilt der vertraglich vereinbarte Selbstbehalt.
    Verwenden Sie bei Kaskoversicherungen bitte das als PDF verfügbare Formular zur Kaskoversicherung und beachten Sie die dort angeführten Infos.
    Die Besichtigung kann entweder bei der Firma Top Report (Drive In Staionen) oder an allen ÖAMTC Standorten kostenfrei durchgeführt werden.
  • Generali Versicherung:
    Die Besichtigung ist für alle Gebrauchtfahrzeuge verpflichtend.
    Ein Fahrzeug gilt als Gebrauchtfahrzeug, wenn der Zeitpunkt des Vertragsbeginns nach dem der Erstzulassung liegt.
    Die Besichtigung ist im dafür vorgesehenen Zustandsbericht zu dokumentieren.
    Eine solche Bestätigung ist auch durch den ÖAMTC oder ARBÖ (kostenpflichtig) möglich.
    Das Gutachten ist unbedingt dem KFZ-Kasko-Versicherungsantrag beizulegen.
  • Wüstenrot Versicherung:
    Eine Begutachtungspflicht ist für alle Kraftfahrzeuge, die keine Neufahrzeuge sind vorgeschrieben.
    Die Begutachtung kann bei jedem ARBÖ Stützpunkt innerhalb einer Woche ab Vertragserrichtung durchgeführt werden (Weiterleitung des Berichtes durch den ARBÖ und Direktverrechnung der Kosten mit der Wüstenrot).
    Ein Schadensfreiheitsbericht des ÖAMTC oder eines ger. beeideten Sachverständigen ist ebenfalls möglich (Kostenersatz bis max. € 22).
    Das Gutachten ist unbedingt dem KFZ-Kasko-Versicherungsantrag beizulegen.
    Werden Vorschäden festgestellt, erfolgt eine Aufkündigung der vorläufigen Deckung.
    Der Besichtigungsbericht kann entfallen wenn für das betreffende Fahrzeug bis zum Versicherungsbeginn eine gleichwertige Kaskoversicherung bei der Wüstenrot bestanden hat (Polizzennummer am Antrag angeben).
    Weiters kann der Besichtigungsbericht auch entfallen, wenn ein aktueller Kaufvertrag eines KFZ-Händlers vorliegt, das Fahrzeug nicht älter als ein Jahr ist und im Kaufvertrag das Fahrzeug in den Kategorien Karosserie und Lack mit der Zustandsklasse 1 bewertet wird.
  • Helvetia:
    Handelt es sich um ein NICHT fabriksneues Fahrzeug, so ist durch den Makler eine Besichtigung auf sichtbare Vorschäden vorzunehmen. Dieses Besichtigungprotokoll ist unbedingt dem KFZ-Kasko Versicherungsantrag beizulegen. Bei gebrauchten Fahrzeugen ab 5 Jahren, muss die Besichtigung durch den ÖAMTC erfolgen. Bei den Download-Dokumenten wurde ein genaues Anleitungs-PDF mit dem Namen „Kaskoantragsbesichtigung“ hinterlegt.
  • UNIQA Versicherung:
    Fahrzeuge die älter als 12 Monate sind (mit maximalem Listenpreis inkl. SA bis € 60.000) können durch dem Geschäftserbringer besichtigt werden. Das Besichtigungsformular (als pdf. in der Produktinfo verfügbar) ist vom Kunden zu unterschreiben.
    Fahrzeuge die älter als 12 Monate sind (mit maximalem Listenpreis inkl. SA über € 60.000) sind durch einen Sachverständigen zu besichtigen.
    Bei unreparierten Kleinschäden obliegt es der Fachabteilung (der Landesdirektion) im Einzellfall zu entscheiden, ob eine Besichtigung unterbleiben kann.
  • Grazer Wechselseitige Versicherung:
    Bei Fahrzeugen älter als 4 Jahre ist generell ein Besichtigungsbericht (ÖAMTC, ARBÖ oder SV Gutachten Grawe) notwendig.
    Immer dann wenn Haftpflicht und Kasko nicht gemeinsam beantragt werden (Toleranz 4 Tage) oder ein Schaden vor Abschluss der Kasko erfolgt ist, ist ebenfalls ein Besichtigungsbericht notwendig.
    Eine Kostenübernahme (ca. € 25) für das Gutachten erfolgt durch die Versicherungsanstalt nicht.
    Das Gutachten ist gemeinsam mit dem Antrag einzureichen.
    Bestehen unreparierte Vorschäden, ist der Abschluß einer Kaskoversicherung nicht möglich.
    Wenn der Kaskoversicherungsbeginn vom KFZ-Haftpflichtversicherungsbeginn mehr als 3 Tage abweicht, ist zwingend eine Besichtigung durch einen KFZ-Sachverständigen notwendig. Über die genau Vorgehensweise in diesem Fall finden Sie in den Download-Dokumenten ein PDF dazu hinterlegt.
  • Muki:
    Die Besichtigung ist verpflichtend für alle Gebrauchtfahrzeuge (wenn Vertragsbeginn nach der Erstzulassung liegt, ausgenommen sind Vorführwagen bis 3 Monate).
    Die Besichtigung kann nur durch einen Sachverständigen beim ÖAMTC (mit Direktverrechnung) oder ARBÖ (Kosten sind vor Ort vom Kunden zu bezahlen, werden aber mit Einreichen der Rechnung bei Muki ersetzt) durchgeführt werden.
    Die Unterlagen der Besichtigung sind binnen 7 Werktagen beizubringen. Bis zum Einlagen der Besichtigungsunterlagen besteht Versicherungsschutz nur mit dem erhöhten Selbstbehalt von EUR 880.
  • Donau und Wiener Städtische:
    Für Fahrzeuge deren erstmalige Zulassungsdatum länger als 24 Monate zurückliegt, ist eine Vorbesichtigung notwendig.
    Besichtigungen sind ausschließlich durch die Firma Experta durchzuführen.
    Entweder fährt der VN selbst zur Drive Inn Station der Experta (Öffnungszeiten und Telefonnummern unter www.experta.co.at) und lässt die Besichtigung vor Ort durchführen, oder der VN sendet den ausgefüllten Kaskoantrag via Mail ankaskoantragsbesichtigung@experta.co.at (geben Sie die Fahrzeugdaten und Kontaktdaten des VN an). Ein Sachverständiger der Experta meldet sich binnen 24 Stunden beim VN und vereinbart einen Besichtigungstermin.
    Ist eine Vorbesichtigung vorhanden kommt der beantragte SB zur Anwendung, ist keine Vorbesichtigung vorhanden, gilt ein SB von EUR 900 als vereinbart.
    Eine Besichtigung ist nicht notwendig bei Standardkasko SB 900, Basiskasko SB 900, Erweiterte Basiskasko SB 900 und Wild- und Wetter-Kasko.
  • VAV-Versicherungen
    Für Fahrzeuge, die älter als 13 Monate sind, ist eine Vorschadenbesichtigung erforderlich. Die Kosten der Vorschadenbesichtigung beim ÖAMTC und an den Standorten der VAV KFZ -Schadenbesichtigung werden direkt mit der VAV verrechnet.
    Ist gemäß gültigem KFZ- Tarif verpflichtend eine Besichtigung des Fahrzeuges bei einer dafür legitimierten Besichtigungsstelle vorgesehen, besteht für die Zeit vom Antragsbeginn bis einschließlich des darauf folgenden 7. Tages Deckung gemäß Antrag, sofern die Besichtigung in diesem Zeitraum erfolgt. Erfolgt die Besichtigung erst nach dem 7. Tag nach Antragsbeginn, gilt für ab Beginn eingetretene Kasko Schadenfälle, bis zum Eingangsdatum des Besichtigungsberichtes ein erhöhter, durchgehender Selbstbehalt von EUR 1.200,00 je Schadenfall.
    Werden bei der Besichtigung Vorschäden festgestellt, die einen Versicherungsschutz wie beantragt nicht ermöglichen, behält sich der Versicherer das Recht vor, die Kaskoversicherung zu anderen Bedingungen und Konditionen anzubieten oder mit der Frist von einem Monat ab Kenntniserlangung zu kündigen.
  • Ergo Versicherung:
    Bei Erstzulassung älter als ein Jahr ist die Besichtigung durch die Firma Top-Report obligatorisch.
  • Kärntner Landesversicherung:
    Die Besichtigung ist entweder durch die KLV Besichtigungsstelle oder den ÖAMTC durchzuführen.
    Die Begutachtung bei einer der oben genannten Stellen ist erst nach dem Versicherungsbeginn möglich. Gutachten die vor diesem Zeitraum erstellt wurden, werden von der KLV nicht angenommen.
    Die vorläufige Deckung erlischt, wenn das Besichtigungsgutachten nicht innerhalb von 6 Werktagen nach dem Vertragsbeginn bei der KLV einlangt.
    Die Kosten der Besichtigung werden bei oben genannten Stellen von der Kärntner LV übernommen.
  • Beachten Sie bitte, dass ein Kasko-Versicherungsschutz erst mit Einlangen des Besichtigungsgutachtens bei der Versicherungsanstalt entsteht. Wir ersuchen Sie daher, dass Besichtigungsgutachten immer gemeinsam mit dem Kasko-Versicherungsantrag bei uns einzureichen.